antisexismus.de

Die Website gegen Sexismus - unabhängig vom Geschlecht

Gästebuch

Dies ist das Gästebuch und sollte auch so verwendet werden. Für Diskussionen steht das ↑Forum zur Verfügung, für belästigenden Unfug der nächste Priester ;-) .

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 (insgesamt 42 Einträge) - Neuer Eintrag

Stephie schrieb am Freitag, 8. Dezember 2006 um 18 Uhr 00:

Interessant finde ich die Seite schon... nur man kann sich denke ich mal ewig über diese Thema streiten. Im Endeffekt hat doch jeder eine andere Meinung und man wird nicht auf einen Nenner kommen. Was für den einen schon als sexistisch gilt ist für den anderen einfach nur ein Gag und dient der Belustigung. Solange es nicht wirklich frauen bzw männerfeindlich wird, kann man sich sowas schonmal erlauben. Man muss nicht alles zu ernst sehen, was wäre das dann für eine Einstellung?!

Liebe Grüße
 27

Kommentar: Für wen ist denn z.B. Hinrichtung oder Zwangsarbeit "einfach nur ein Gag"?
Achim
Zildjian schrieb am Freitag, 1. September 2006 um 17 Uhr 58:

ich finde diese seite von der idee her ganz gut, jedoch liegt der schwerpunkt zu sehr dabei, darauf hinzuweisen, dass sexismus nicht nur gegen frauen stattfindet, sondern insbesondere auch gegen männer.
somit entsteht dadurch wiederum ein sexismus, der zwar auf einer anderen begründung beruht, aber trotzdem der idee dieser seite nicht gerecht wird.
meiner meinung nach bekommt man so als besucher der seite einen negativen beigeschmack was das thema anbelangt und das ist eigentlich ziemlich schade.
 26

Kommentar: Dein Eindruck, daß der "Schwerpunkt zu sehr" auf Sexismus gegen Männer läge, hat wohl zwei Ursachen: a) da alle anderen Seiten ausschließlich sexistisch "auswählen", scheint alles, was Sexismus gegen Männer auch nur erwähnt, aus dem Gleichgewicht und b) hier und jetzt (aus pragmatischen Gründen gewichtiger als Mittelalter und Iran) sind Männer nunmal schwerer vom Sexismus betroffen. Zähl mal objektiv nach, welche der Artikel hier Sexismus gegen Männer, welche gegen Frauen aufzeigen und welche geschlechtsunabhängig sind ... hier wird eben alles dokumentiert, unabhängig vom Geschlecht. Wer meint, daß etwas fehlt - her damit (kann ich nicht oft genug wiederholen).

Achim
Winfried Sobottka schrieb am Montag, 28. August 2006 um 13 Uhr 24 in karl-haarmann-Str. 75 44536 Lün:

Wenn man unter Diskriminierung neutral Andersbehandlung versteht, so sollten Frauen gegenüber Männern diskriminiert werden, weil Frauen anders sind als Männer! Nicht im generellen besser, nicht im Generellen schlechter, aber eben anders! Wären Frauen und Männer gleich, dann wären wir monosexuell! Im Naturschema ist die Frau übrigens die liebevolle Herrscherin der Gemeinschaft, und tatsächlich kann nur sie liebevoll herrschen, das männliche Hirn taugt nicht dazu. Also: Herzliche Frauen an die Macht!
 25

Kommentar: Ja, und wenn man unter Diskriminierung Spinat versteht, ist Diskriminierung grün.

Wie hier sicher 758 Mal nachzulesen meint Antisexismus nicht, daß Männer schwanger werden, so wie Antirassismus nicht meint, daß Menschen afrikanischen Ursprungs Sonnenschutzmittel aufgezwungen werden, Antispeziesismus nicht Wahlrecht für Quallen oder Antiageismus Führerschein für Säuglinge. Get a clue.

Zum restlichen Unfug hast Du ja ein ellenlanges Elaborat ins Forum gestellt, meine Antwort - wenn ich mich ganz durchgequält habe - dann dort dazu. Aber vorweg kann ich jetzt schon wiederholen: Get a clue.

Achim
--

Nachtrag: schon nach dem ersten Drittel war es erforderlich, dieses Elaborat, das zum Mord ("Damit gilt er nach unseren tiefsten Gefühlen als entartet, er muss zum Schutze der Gemeinschaft getötet oder unter sicherer Kontrolle gehalten werden.") aufruft, ob nun mißratene Satire oder Erguß eines Soziopathen, zu entsorgen.
Peter der Große (http://www.synonym.de.md) schrieb am Donnerstag, 9. März 2006 um 21 Uhr 21 in Hannover:

schon wieder ein peter...

hallo allerseits. ich finde diese seite gut. ja ich weis, was ich finde darf ich behalten aber diese seite trägt nunmal zur aufklärung bei. da viele leutchen nunmal entweder direkt betroffen oder unbewusst in das zu kritisierende einbetoniert sind, haben sie kein verständnis dafür.

ein tipp? objektivität und argumentation

und sonst wenn jemand müll redet, kriegt er nen schönen kommentar von achim. weiter so.

viele grüße

plb
 24
Jan schrieb am Sonntag, 25. Dezember 2005 um 1 Uhr 05:

Was ich nur mal kurz los werden wollte: Ich mein, ich bin ja wirklich gegen Geschlechtertrennung, Sexismus etc. aber diese Seite mutet dann doch ein bischen merkwürdig an. Ein paar (und ich sage bewusst "ein paar") der aufgeführten Werbeschilder sind nicht mehr als Gags die bewusst mit den Klischees der Geschlechter spielen. Und zu der Sache mit dem englischen Wort Man = Mann, Mensch, kann ich eigentlich nur darauf hinweisen, dass es sich dabei um eine Kurzform von Human Being handelt. Desweiteren ist mir der Artikel "Frauen leben länger" aufgefallen, ich habe zwar irgendwie das Gefühl da etwas falsch verstanden zu haben, aber Sie wollen doch wohl nich im Ernst behaupten es wäre sexistisch das Frauen eine längere Lebenserwartung haben als Männer, oder? Das ist kann Sexismus sondern wissenschaftlich gesehen Fakt. Ansonsten teile ich voll und ganz ihre Ansichten zum Thema Benachteiligung von Frauen und auch den sexuellen Verbrechen an Männern/Jungen etc.

Grüße
 23

Kommentar: Für Diskussionen gibt es, wie oben erwähnt, das Forum. Daher antworte ich dort, da das etwas umfangreicher werden könnte ;-) .

Achim

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 (insgesamt 42 Einträge)

Neuer Eintrag

Name:
(alle anderen Angaben können entfallen)
E-Mail: sichtbar:
Website:
Ort:
Spamschutz: hier bitte dypak eintragen
Mitteilung:
(max. 3000
Zeichen)
  
antisexismus.de/gaestebuch (etwa 198 Zeichen)
3. November 2001

antisexismus.de